Masdascher Burgherrenweg

Wanderung auf der Traumschleife „Masdascher Burgherrenweg“

Bei optimalem Wanderwetter und einem erlebnisreichen Wandertag wanderten die Wanderfreunde des Eifelvereins Andernach auf dem schönsten Wanderweg 2018 mit 9 Infotafeln auf der Traumschleife „Masdascher Burgherrenweg“ im Hunsrück. Von der Ortsmitte Mastershausen führte die Zuwegung mit einem herrlichem Fernblick über den Hunsrück bis weit in die Eifel erstmals in den Wald. Dann führte der Weg an zwei murmelnden Bächen vorbei und traf schon auf den ersten Rastplatz „ Am Katzenloch“. Weiter wanderte die Gruppe an längst verfallenen Relikten uralter Mühlen (Bucher, Mohre, Kaspers) vorbei, welche an einst emsige Müller-Treiben im stillen Tal erinnern. Eine genussvolle Wanderpassage erreichten die Teilnehmer durch nahezu unberührte Natur, bei schroffen Schieferklippen und der leise fließende Bach. Die kürzlich restaurierte Burg „Balduinseck“ aus dem 13. Jh. war einst Bollwerk des Trierer Erzbischofs gegen die ansässigen Sponheimer in Kastellaun. Vom Galgenturm gelangten die Wanderer wieder nach Masterhausen und in das verdiente Einkehrlokal „Pfälzer Stuben“. Der Wanderfreund Gabriel Riehl bedankte sich bei den beiden Wanderführer Elke Welter und Gerhild Syri für die erlebnisreiche Wanderung. Mehr über die Aktivitäten des Eifelvereins Andernach erfährt man im Vereinsheft. Dieses ist kostenlos im Touristikzentrum neben Geysirgebäude, Konrad-Adenauer- Allee 40 erhältlich. Die Homepage findet man unter www.eifelverein-andernach.de. Außerdem erteilt der 1. Vorsitzende Gabriel Riehl unter Tel.: 02601-9117360 gerne Auskunft.