20220410 113516Der Eifelverein Andernach hatte seine Mitglieder und einige Gäste zu einer Wanderung auf dem Traumpfad "Wolfsdelle" eingeladen. Diese sehr schöne und abwechslungsreiche Rundtour startet am Marktplatz in Rhens am Rhein.

Die Wanderführerinnen Helene Rühle und Dagmar Müller führten die Teilnehmer zunächst hinauf zum Königsstuhl, wo im Mittelalter von den Kurfürsten der römische König gewählt wurde. Von hier hat man einen schönen Ausblick auf Rhens, die Marksburg und das Rheintal. Nach weiteren Anstiegen kamen die Wanderer auf einen von einem Meer aus weißen Buschwindröschen gesäumten Waldweg; der Frühlingsbeginn war überall zu spüren! Nach einem weiteren kleinen Anstieg über einen Wiesenweg konnten sich alle in einer Schutzhütte, von wo aus man erneut eine herrliche Aussicht bis zur Marksburg am gegenüberliegenden Rheinufer hatte, zu einer Mittagsrast niederlassen. Frisch gestärkt konnte die Wanderung durch den Wald und hinab ins Mühlental fortgesetzt werden. Leider musste aus dem Mühlental
heraus erneut ein sehr steiler Anstieg in Kauf genommen werden, bevor die Gruppe, auf einem freien Hochplateau angekommen, wieder die herrlichen Fernsichten genießen konnte. Danach führte die Strecke über freies Feld und anschließend durch einen Hohlweg bis hinunter nach Rhens und zu seinen hübschen Fachwerkhäusern und der beeindruckenden, in großen Teilen noch erhaltenen, Stadtmauer.
Hier fand der Tag bei einem guten Essen im Restaurant "Zum Vater Rhein" einen gemütlichen Ausklang. Wieder einmal waren sich alle Teilnehmer einig, dass es eine,auch aufgrund des guten Wetters, gelungene und sehr schöne Wanderung gewesen war. Und so konnten sich alle gut gelaunt mit der Eisenbahn auf die Heimfahrt begeben.